Infos rund um das Tierheim

Was Sie bei einem Tierheimbesuch beachten sollten

Kommen Sie bitte zu den regulären Öffnungszeiten!

Im Tierheim herrscht ein geregelter Tagesablauf mit festgelegten Fütterungs- und Ruhezeiten. Die Boxen und Freiläufe müssen gereinigt werden, die Tiere werden gefüttert und einzelne Tiere werden dem Tierarzt vorgestellt. Mit diesen Aufgaben ist das Tierheimpersonal voll ausgelastet - für persönliche und umfassende Vermittlungsgespräche bleibt außerhalb der regulären Öffnungszeiten leider keine Zeit.

Bringen Sie bitte ausreichend Zeit mit!

Kalkulieren Sie bitte für einen Tierheimbesuch ausreichend Zeit ein. Bei Interesse an einem konkreten Tier werden Sie unter Umständen sogar mehrmals wieder kommen müssen. Geben Sie sich und dem neuen Mitbewohner ausreichend Zeit einander kennen zu lernen.

Beachten Sie bitte unbedingt das Fütterungsverbot!

Da einige Tiere nicht jede Art von Leckerchen vertragen, unter Umständen sogar Allergiker sind, bitten wir Sie die Tiere grundsätzlich nicht zu füttern. Sind mehrere Tiere in einer Box untergebracht, besteht außerdem die Gefahr, dass sich die Tiere um die Leckerchen streiten, was zu schwerwiegenden Beißereien führen kann.

Sie denken vielleicht ein Leckerchen schadet dem Hund schon nicht, da aber sehr viele Besucher so denken wird aus dem Zusatzfutter schnell eine komplette Mahlzeit - das Resultat daraus sind Übergewicht und Folgeerkrankungen.

Lassen Sie bitte Ihren eigenen Hund zu Hause!

Wenn Sie Ihren eigenen Hund mitbringen ist diese Situation für unsere Hunde Stress pur. Die Hunde in den Zwingern müssen schließlich ihr Revier gegen einen fremden Eindringling verteidigen. Ihrem eigenen Hund macht es sicherlich auch keinen Spaß von den vielen Hunden angebellt zu werden. Schauen Sie sich bitte erst einmal ohne Ihren Hund in Ruhe um. Gefällt Ihnen ein Tier, erkundigen Sie sich beim Personal über dessen Eigenschaften. Passen die Tiere zusammen, können sich die beiden in einem neutralen Gehege in Ruhe kennen lernen.

Beantworten Sie bitte umfassend die Fragen des Tierheimpersonals!

Nicht jedes Tier passt zu jedem Menschen. Eine kinderreiche Familie ist mit einem verspielten Junghund sicherlich besser bedient als mit einem dominanten, starken Rüden. Zu einem älteren Ehepaar passt besser der ältere Pudel als der süße Jagdhundwelpe. All diese Fragen gilt es in einem Vorgespräch mit den Interessenten abzuklären.

Seien Sie bitte nicht beleidigt wenn der Hund, der Sie so süß angeschaut hat, trotzdem nicht der richtige für Sie ist. Das hat nichts damit zu tun, dass wir die Tiere nicht vermitteln wollen - vielmehr soll ein passendes Zuhause für das Tier gefunden werden. Es ist niemandem damit gedient wenn das Tier nach wenigen Wochen wieder ins Tierheim zurückkehrt. Sie sind enttäuscht und für das Tier kann eine ganze Welt zusammenbrechen. Viele Tiere entwickeln nach so einem prägenden Erlebnis starke Verlustängste und bleiben dann nicht mehr gerne alleine Zuhause. Eine erneute Vermittlung wird dadurch sehr erschwert.

Vermeiden Sie bitte, dass Ihre Kinder an den Zwingern herumtoben!

Unsere Tiere stehen teilweise sehr unter Stress. Turbulente Kinder machen viele Tiere nervös und unsicher. Wir möchten unseren Schützlingen diese zusätzliche Belastung ersparen.

Tiere sind keine Geschenke!

Das Tierheim Troisdorf vermittelt Tiere grundsätzlich nur an den zukünftigen Besitzer selber, nicht an Dritte, Verwandte oder Bekannte. Unser Tierheimteam möchte die zukünftigen Besitzer gerne persönlich kennen lernen und sich ein umfassendes Bild machen. Wenn Sie trotzdem ein Tier verschenken möchten, kommen Sie doch mit dem zukünftigen Besitzer selbst ins Tierheim. Schließlich kann es ja sein, dass der Beschenkte überhaupt keine Freude an dem Tier hat.

Die Tiere und das Team vom Tierheim Troisdorf bedanken sich für Ihr Verständnis.

2016 © tierheim troisdorf | design by alphalog | valid!