Tierschutz für den Rhein-Sieg-Kreis e.V.

Eine ganze Fuhre Katzen

Tierheim

Mit einer Ladefläche voll Katzen kam am Donnerstag, 29. November, ein Transport aus Gelsenkirchen. Tierpflegerin Kerstin A. vom dortigen Tierheim brachte 12 Fellnasen in das Tierheim Troisdorf.

„(Es) ist sicher nicht verborgen geblieben, dass wir im Moment eine extrem hohe Anzahl Katzen im Tierheim beherbergen“, hatte der „Tierschutzverein für Gelsenkirchen und Umgebung e. V. 1880“ – er betreibt das Tierheim Gelsenkirchen – auf seiner Webseite geschrieben, kurzum: Dessen Katzenhaus war voll bis oben hin. Das war den ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern des Tierheimes Troisdorf nicht entgangen, und so bot der „Tierschutz für den Rhein-Sieg-Kreis e.V.“ an, im Rahmen seiner freien Kapazitäten Tiere zu übernehmen.

Während Tierpflegerin Kerstin A. und die Leitende Tierpflegerin im Tierheim Troisdorf, Katharina Kühle, die Übergabedokumente bearbeiteten, zogen vier Katzen (eine Mutter mit drei Kitten) ins Hellemann-Haus, die Mutter-Welpen-Station, ein. Im Katzenhaus haben sich die muntere Shakira und ihr Mitbewohner Aladin schon in Box 8 eingelebt. In Box P5 geben sich die jungen Langhaarkatzen Prima und Donna sowie ihre Kumpane Lakritz (schwarz), Mellow und Morgan (getigert) noch etwas schüchtern. Aber auch sie werden, da sind sich die ehrenamtlichen Katzenstreichlerinnen und Katzenstreichler sicher, bald zu schmusigen Kuscheltigern entwickeln.


Nächster Artikel Erfolgreicher Adventsbasar 2018 - Dank an alle Helfer

© 2021 Tierheim Troisdorf | Impressum | Datenschutz | Powered by ProcessWire

Tierheim Troisdorf