Tierschutz für den Rhein-Sieg-Kreis e.V.

Max | American Staffordshire Terrier-Mix

mittel Notfall

Max ist ein lieber und verschmuster Rüde, der souverän im Leben steht und an alle Umweltreize gewöhnt ist. Menschen gegenüber ist er sehr nett und ein unheimlicher Kuschelbär. Auf Spaziergängen ist er gerne mit seiner Nase auf dem Boden unterwegs und erkundet dabei alles ganz genau. Leider hat Max im Tierheim unheimlichen Stress, da er viel Aufmerksamkeit von seinem Menschen benötigt und nicht gut mit der Hektik umgehen kann. Durch die laute Umgebung kommt er einfach nicht zur Ruhe.

Unser Max ist eigentlich ein ausgeglichener Hund, der als unkomplizierter Begleiter gerne dabei ist. Der hübsche Kerl ist eine Bereicherung für jede Familie. Laut Angaben der Vorbesitzer kann Max gut einige Stunden allein bleiben und fährt problemlos im Auto mit.

Max kann gerne in ein Zuhause mit älteren Kindern ab ca. 16 Jahren ziehen. Katzen und Kleintiere sollten im neuen Zuhause aber nicht vorhanden sein. Mit Artgenossen zeigt er sich meistens entspannt, wird er aber angepöbelt oder ist ihm sein Gegenüber etwas zu dominant, dann erfolgt auch eine entsprechende Reaktion von ihm. Eine Vermittlung zu einer netten Hündin in gleicher Gewichtklasse würden wir perspektivisch nicht ausschließen. Leider hat unser Max Krebs, so dass eine Umfangsvermehrung schon entfernt worden ist und eine Chemotherapie mit guten Aussichten begonnen wurde. Während dieser ist es wichtig, einige Dinge zu beachten, da die Ausscheidungen (Kot, Urin, Erbrochenes) in dieser Zeit nicht direkt mit Mensch oder Tier in Berührung kommen dürfen. Deshalb ist Vorsicht geboten, Menschen müssen zur Entsorgung der Ausscheidungen Handschuhe tragen und andere Tiere sollten damit nicht in Berührung kommen. Somit ist eine Vermittlung auch zu einem Artgenossen in dieser Zeit einfach zu gefährlich.

Da die Chemotherapie engmaschig überwacht werden muss, wird Max regelmäßig unserem Tierarzt vorgestellt werden müssen. Aus diesem Grund suchen wir für Max ganz dringend eine Pflege- oder Endstelle. Die Tierarztkosten für seine Krebsbehandlung übernimmt natürlich das Tierheim. Das gesamte Tierheim-Team stünde selbstverständlich mit Rat und Tag zur Seite.

© 2019 Tierheim Troisdorf | Impressum | Datenschutz | Powered by ProcessWire

Tierheim Troisdorf