Tierschutz für den Rhein-Sieg-Kreis e.V.

Xenia | Dobermann

groß

Ein ungeschliffener Rohdiamant sucht Menschen mit viel Hundeerfahrung, die ihr den nötigen „Schliff“ mit auf den Lebensweg geben können. Xenias Vorgeschichte lässt sich nicht recht ergründen, aber derzeit gehen wir davon aus, dass sie ursprünglich aus dem Ausland kommt und über einige Stationen schlussendlich bei uns gelandet ist. Dies wird in seiner Ursache wohl hauptsächlich darin begründet sein, dass Xenia wohl leider nicht allein zu Hause bleiben kann und oft schreit.

Xenia ist grundsätzlich eine sehr aufgeschlossene, freundliche und verschmuste Hündin und ihren Bezugspersonen gegenüber sogar immer bemüht zu gefallen und extrem lernbereit. Leider ist die Aufmerksamkeitsspanne momentan sehr begrenzt, da sie derzeit noch unheimlich temperamentvoll und hektisch ist, denn es scheint, dass sie bisher einfach nicht viel kennengelernt hat, so dass sie draußen ihre Umwelt ganz genau beobachtet.

Auf dem Tierheimgelände zeigt sich Xenia mit Artgenossen super entspannt und gut kompatibel, mit einigen Hunden möchte sie auch spielen. Alle Hunde, die mit ihr vom Tierheimgelände die Gassirunde starten, findet sie toll und sucht gerne und friedlich Kontakt. Sieht sie draußen einen Artgenossen, brennen aber derzeit häufig alle Sicherungen durch und sie sucht hysterisch und bellend den Weg nach vorne. Dabei gleicht sie einem wilden Flummi. Da Xenia aber nicht auf den Kopf gefallen ist und es dem Menschen doch recht machen möchte, hat sie sich in kurzer Zeit schon gut entwickelt, allerdings kommt hier noch einiges an Arbeit auf ihre neuen Menschen zu. Wir sind uns aber sicher, dass Xenia das Potenzial hat ein super Hundepartner zu werden, mit der man tolle Ergebnisse erreichen kann.

Xenia hat Jagdtrieb, auf Sicht ist dieser mittelmäßig ausgeprägt, ihre Nase ist aber ständig auf dem Boden unterwegs und verfolgt alle möglichen Spuren. Wir können uns deshalb gut vorstellen, dass eine Beschäftigungsvariante, bei der ihre Nase gefordert wird, gut zu ihr passt. Generell muss Xenia zwar geistig und körperlich ausgelastet werden, es ist aber mindestens genauso wichtig, dass sie lernt zur Ruhe zu kommen und Ruhephasen zugeteilt bekommt.

Im neuen Zuhause sollte besonders am Anfang eine rund-um-die-Uhr-Betreuung gewährleistet sein, denn das Alleine bleiben muss sukzessive und mit sehr viel Zeit und Geduld geübt werden, ohne Garantie, dass er hier Erfolge gibt. Im Haushalt sollten keine Katzen und Kleintiere leben, Kinder sollten das jugendliche Alter erreicht haben.

© 2020 Tierheim Troisdorf | Impressum | Datenschutz | Powered by ProcessWire

Tierheim Troisdorf